Azoren

Santa Maria

segelschiff
Segelschiff der Entdecker

Santa Maria ist die einzige Azoreninsel, deren Ursprung nicht vulkanisch ist. Daher gibt es hier auch weiße Sandstrände, während die Strände auf den anderen Inseln mit schwarzem Sand oder Kieseln bedeckt sind. Die Insel Santa Maria ist mit einer Fläche von 97 km² und knapp 6000 Einwohnern die südlichste der im Atlantik gelegenen Azoreninseln. Sie ist nicht nur bei Wassersportlern und Badeurlaubern beliebt, sondern zieht wegen ihrer landschaftlichen und vegetativen Vielfalt auch Naturfreunde an. Während die Region um die Hauptstadt Vila do Porto sich flach, niederschlagsarm und sonnenreich zeigt, überwiegen im anderen hügeligen Teil der Insel die verregneten Tage, die für eine auf den Azoren einmalige Pflanzen- und Artenvielfalt sorgen.

Die beliebten Sandstrände in Praia Formosa und in der Bucht von Sao Laurenco liegen so gut windgeschützt, dass sie sowohl zum Sonnenbaden als auch zum Surfen ideal geeignet sind. Auch in den Naturschwimmbecken in Anjos und Maja lässt sich unter freiem Himmel ausspannen.

Der andere Inselteil lädt zu ausgiebigen Wanderungen durch eine abwechslungsreiche unberührte Landschaft ein, auf denen ein Abstecher zum höchsten Aussichtpunkt der Insel, dem 590 m hohen Pico Alto, nicht fehlen sollte. Von der Bergspitze aus eröffnet sich ein eindrucksvoller Panoramablick.

In Vila do Porto befinden sich historische Sehenswürdigkeiten aus der Zeit unmittelbar nach der Entdeckung der Insel. Santa Maria wurde 1427 von Diogo de Silves entdeckt und ab 1439 von portugiesischen Einwanderern besiedelt. Die im 15. Jahrhundert errichtete Pfarrkirche bildet heute eine bauhistorische Einheit mit dem Rathaus, das im über 400jährigen der Kirche angegliederten Kloster untergebracht ist. Auch Christoph Columbus machte in Anjos, auf der Rückfahrt von seiner ersten Reise nach Amerika, 1493 Halt. Auch heute noch machen die Kreuzfahrtschiffe hier Halt bei ihren Azoren-Kreuzfahrten. In Vila do Porto lohnt sich auch ein ausgiebiger Bummel durch die Einkaufsstraßen mit ihren atmosphärischen Cafés und zahlreichen Läden für Kunsthandwerk und Töpferwaren. Am meisten macht der Urlaub Spaß, wenn man auch etwas vom Portugisisch versteht - unsere Firma hilft Ihnen.