Azoren

Reiseziele auf den Azoren

-

Die Azoren sind eine Inselgruppe mitten im Atlantik. Trotz der großen Entfernung gehören sie zu Portugal. Sie bestehen aus neun größeren und mehreren kleinen Inseln. Die Hauptinseln der Azoren sind Sao Miguel, Santa Maria, Corvo, Flores, Pico, Sao Jorge, Faial, Graciosa und Terceira. Hier hat der Massentourismus bisher noch keinen Einzug gehalten. So entdeckt der Urlauber abwechlungsreiche Landschaft, Natur und Beschaulichkeit. Bis auf Santa Maria sind die Inseln vulkanischen Ursprungs und geprägt durch die Caldeiras, die Kraterkessel, in denen meist Seen zu finden sind. Alle Inseln bieten unzählige Wandermöglichkeiten, steile Küsten, Buchten, tiefe Schluchten, Wasserfälle und vor allem Hortensien. Die im Sommer blau blühenden Hortensienhecken ziehen sich manchmal kilometerlang durch die Landschaft. Neben einigen Stränden bietet sich die felsige Küste zum Schnorcheln und Tauchen an. Vielerorts wurden künstliche Bademöglichkeiten geschaffen. Überall trifft man auf Seen mit heißen Quellen, die wie ein natürliches Thermalbad mitten in der Natur gelegen zum baden einladen. Das Meerwasser wird durch den Golfstrom bis zu 24 Grad warm, das Wetter ist aber eher unbeständig.

Für den Aktivurlauber bietet ein Urlaub auf den Azoren zahlreiche Möglichkeiten für eine interessante Azoren Reise. So kann man sich die Zeit mit Gleitschirmfliegen, Höhlenwandern oder Mountainbiken vertreiben. Es gibt Möglichkeiten zum Sportfischen, Tauchen, Golf spielen und Reiten.

Da der Massentourismus auf den Azoren noch keinen Einzug gehalten hat, findet man dort auch kaum goße Hotels. Die Suche nach einer geeigneten Unterbringung ist trotzdem nicht schwer. Preiswerte private Ferienhäuser und Villen finden Sie genauso, wie kleine Pensionen oder Hotels. Es gibt auch einige exklusive Bungalow-Anlagen, die weit ab der Orte Ruhe und Entspannung garantieren.

Bei der Ausweitung Ihrer Geschäftstätigkeiten ins Ausland hilft Ihnen www.exportberatung-24.de.